Viele Menschen bieten derzeitig ihr Engagement zur Unterstützung von Menschen an, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Dazu haben sich verschiedene Plattformen herausgebildet, die Helfende und Hilfsbedüftige zusammenbringen wollen.

quarantaenehelden.org
Die Plattform Quarantänehelden möchte Hilfesuchende und Unterstützungsleistende zusammenbringen.

Für Engagierte: Viele Menschen befinden sich aktuell freiwillig oder notwendigerweise in häuslicher Quarantäne. Wenn Sie diesen Menschen helfen wollen, können Sie auf quarantänehelden.org sehen, wobei Sie Ihre Mitmenschen in der Nachbarschaft unterstützen können. Hier finden Sie Anfragen von Personen, die etwas benötigen, aber selbst ihr Zuhause oder ihren Quarantäne-Ort nicht verlassen können. Sie können sich Anfragen in Ihrer Nähe anzeigen lassen und diese beantworten. Wir leiten Ihre Nachricht an den/die Anfragensteller*in weiter, die dann zu Ihnen Kontakt aufnehmen. Dann können Sie alle weiteren Details zur Anfrage (was wird benötigt, wann und wo?) klären.

Für Hilfesuchende: Wenn Sie gerade freiwillig oder notwendigerweise in häuslicher Quarantäne sind und Unterstützung bei Einkäufen, Botengängen oder Gassigehen mit dem Hund benötigen, können Sie das ebenfalls über die Plattform Ihren Mitmenschen mitteilen!

wirhelfen.eu
Die Plattform WirHelfen ist deine zentrale Anlaufstelle für das Hilfsangebot in Deutschland. Auf der Karte finden sich bundesweit alle Nachbarschaftshilfen klar und einfach zusammengefasst. Es kann auch gemeldet werden, ob Hilfe benötigt wird oder angeboten werden kann.

coronahelper.eu
Die Plattform Coronahelper ist derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzbar. Auch sie bietet die Vernetzung von Hilfesuchenden und Menschen, die helfen wollen: "Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation. Es reicht nicht sich auf bestehende Organisationen zu verlassen und zuhause abzuwarten. Jetzt ist Zeit sich zu engagieren und seinen Teil beizutragen!"
Mithilfe eines Kontaktformulars werden Helfer*innen in eine Datenbank aufgenommen und an Personen aus Risikogruppen und systemkritischen Berufsfeldern vermittelt, die so geschützt und entlastet werden.