Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist einer der größten karitativen Dienstleister in Deutschland und betreut Geflüchtete seit über 20 Jahren. Mit dem Projekt "Integrationslots*in" initiieren die Malteser einen ehrenamtlichen Dienst, bei dem die "Lots*innen" die neuen Nachbar*innen in ihr Umfeld integrieren, Geflüchtete bei ihren ersten Schritten in Deutschland unterstützen und soziale Teilhabe fördern.

Zusammen mit dem Projekt KuGeL des DRK (Kultursensibe Gesundheitslotsen) unterstützt hier ankommende Menschen darin, besondere gesundheitliche Anliegen, Fragen und Problematiken mit einer Pat*innenschaft zu begleiten.

Die Malteser suchen:

  • Ehrenamtliche und Pat*innen, die Geflüchtete in Gesundheitsanliegen unterstützen und begleiten
  • Menschen, die eine relevante Fremdsprache sprechen (z.B. Arabisch, Farsi, Kurdisch, Spanisch, Französisch, Englisch, Russisch, Tigrinya, usw.)
  • und die sich durch ihren Job, Beruf oder besonderes Interesse in einem (oder mehreren) Schwerpunkten besonders gut auskennen:
  • Seelische Gesundheit // Schwangerschaft & Geburt // das Gesundheitssystem in D. // Kindergesundheit // Gesunde Ernährung & Bewegung // Abhängigkeiten & Drogen // etc.

Was ist zu tun?

  • Unterstützung bei der (Fach-)ärzt*innen- u. Therapeut*innen-Suche
  • Begleitung zu Arztbesuchen // Dolmetschen & Übersetzen
  • Vermittlung zu weiteren Beratungsstellen
  • weitere Präventionsarbeit
  • Aufbau einer stabilen Pat*innenschaft

Interessierte wenden sich an Konstantin Piotraschke via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonsich an 0171 3591 588.